skip to content
Anmeldung

Jambotrain - DIE SPIELREGELN

Stand: 01.11.16

 

Zu jedem Spiel gehören Regeln. Diese befinden sich auf diesen zwei Seiten. Im Prinzip ist der Jambotrain dem Monopoly sehr ähnlich. (neu 2014): Falls Ihr schon mehrfach teilgenommen habt, lest Euch zunächst die Änderung am Ende der Spielregeln durch. Probleme während des Spiels: Solltet ihr einmal Probleme während des Spiels haben und die Telefonzentrale nicht erreichen, so könnt ihr dem Jambotrain-Team euer Anliegen auch per E-Mail senden. Die Adresse lautet: spiel(at)jambotrain(dot)de! Diese Adresse darf nicht genutzt werden, um z. B. Bahnhöfe zu kaufen oder ähnliches.

1) Kurzübersicht
Der Jambotrain findet im Streckennetz des VRR/VRS statt. Die teilnehmenden Gruppen besorgen sich selber Fahrkarten. Innerhalb der Spielzeit können die Gruppen
    • Grundstücke kaufen
    • Bahnhöfe bauen
    • Gemeinschaftskarten und Ereigniskarten ausspielen. (Spezialaufgaben erledigen.)
Grundstücke kaufen und Bahnhöfe bauen erfolgt ausschließlich über die Telefonzentrale, die die Gruppen während des Spiels anrufen können. Die Telefonnummer wird rechtzeitig vor dem Spiel bekannt gegeben. Für ihre Grundstücke und Bahnhöfe erhält die Gruppe zu jeder vollen Stunde Miete. Kommt eine Gruppe A auf einen Bahnhof, der einer anderen Gruppe B gehört, so fällt zusätzlich Miete an. (Geld fließt vom Konto A auf Konto B). Durch das Erledigen von Aufträgen kann eine Gruppe ebenfalls Geld einnehmen. Erledigte Aufträge müssen bis zum Spielende der Spielzentrale mitgeteilt werden. Die Gruppe gewinnt, die am Ende des Spieles am meisten Geld hat.


2) Rahmenbedingungen

  • Kosten
    Außer den Fahrkarten fallen für die Gruppen keine weiteren Kosten an. (Je 5 Personen für 42,- Euro mit dem SchönerTagTicket NRW der DB, Stand:03/2015)
  • Gruppen
    Eine Gruppe besteht aus mindestens 5 Personen im Alter von 10-99 Jahren. Bei minderjährigen Teilnehmern muss ein(e) Gruppenleiter(in) die Gruppe begleiten
  • Spielzeit (kleine Änderung 2016! Bitte beachten: Telefonate werden nur bis 13:59 Uhr angenommen!)
    Der Jambotrain startet um 07.00 Uhr. Jede Gruppe kann ab diesem Zeitpunkt an einem beliebigen selbst gewählten Bahnhof starten.
    Um 14:00 Uhr endet das Spiel (d.h. in der Telefonzentrale werden keine Anrufe mehr entgegen genommen). Alle Spielgruppen müssen um 15:00 am Zielbahnhof angekommen sein.
  • Zielbahnhof
    Der Zielbahnhof wird spätestens eine Woche vor dem Jambotrain bekannt gegeben, damit die Gruppen Ihre An- und Abreise planen zu können. Er sollte möglichst zentral in NRW liegen und gut mit dem ÖPNV erreichbar sein.
    Am Zielbahnhof gibt es Getränke und Verpflegung.
  • Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr.

 

3) Spielregeln im Detail

i. Nachweis der Fahrtstrecke (neu 2014)
Die Gruppe muss nachweisen können, welchen Bahnhof sie zu welchem Zeitpunkt angefahren hat. Hierzu muss bei jedem Umsteigevorgang abgestempelt werden. Außerdem muss dokumentiert werden, welcher Zug (Bus usw.) zu diesem Stempel geführt hat. (Über den Stempelabdruck schreiben). Den Halt eines Zuges an einem Bahnhof kann von der Gruppe bestätigt werden. (Neu: Wenn der Zug nicht gewechselt wird, ist kein Stempel mehr nötig.) Die gesammelten Nachweise müssen bis 15:00 Uhr in der Spielzentrale abgegeben werden. Die Stempel müssen in zeitlicher Abfolge von der Gruppe durchnummeriert werden! (vgl. Vorlage!)

ii. Telefonzentrale
Die Telefonzentrale nimmt Anrufe von 07:00 Uhr bis 14:00 Uhr entgegen und darf nicht aus einem Zug/Bus/etc. angerufen werden! (Nein, auch nicht, wenn er steht.). Die Telefonzentrale verkauft Grundstücke, baut Häuser und kassiert Miete. Die Gruppen melden der Zentrale die Orte, die sie kaufen wollen oder für einen Auftrag benötigen. (Und zwar erst, nachdem sie den Ort angefahren haben…)

iii) Grundstücke kaufen
Es können nur die Grundstücke aus der Bahnhofsliste des aktuellen Jambotrains gekauft werden. Die Liste wird den Gruppen spätestens eine Woche vor dem Jambotrain zugeschickt.
Um ein Grundstück zu kaufen, muss der entsprechende Ort von der Gruppe angefahren worden sein (d.h. der Zug hat in einem Ort gehalten, Durchfahrten zählen nicht).
Wollen zwei Gruppen einen Bahnhof kaufen, so erhält diejenige den Zuschlag, die als erste in der Spielzentrale anruft. (Falls auch der Anruf gleichzeitig statt findet, so entscheidet der Zufall…)
Sonderregel für die erste halbe Stunde: In der ersten halben Stunde können Bahnhöfe auch per SMS gekauft werden. Vorteil: Kein Besetzt-Ton. Nachteil: Es kann sein, dass eine andere Gruppe telefonisch schneller ist.

iv. Bereits verkaufte Grundstücke
Ruft eine Gruppe aus einem bereits verkauften Ort an, muss sie die aktuelle Miete an die Eigentümergruppe bezahlen. Miete fällt nur an, wenn eine Gruppe versucht, den Bahnhof zu kaufen, oder diesen für einen Auftrag benötigt.

v.Bahnhof ausbauen
Zu jeder vollen Stunde (nicht in der ersten Stunde) kann die Gruppe Bahnhöfe auf alle Ihrer Grundstücke (aus-)bauen. Die Kosten betragen 1000,- € pro Ausbaustufe und Bahnhof. Den Bauantrag nimmt die Spielzentrale entgegen. (Extremfall: Wenn das Grundstück um z.B. 11:59 Uhr gekauft wird, kann bereits um 12:00 das erste Haus gebaut werden.) Rückwirkend kann nicht gebaut werden.

vi. Gemeinschaftsfelder (neu 2015)
Es gibt Gemeinschaftsbahnhöfe, an denen zu festen Zeiten gemeinschaftliche Aktionen stattfinden. Die Gemeinschaftsfelder werden spätestens eine Woche vor Abfahrt auf der Homepage bekannt gegeben. Die Gruppe muss der Spielzentrale bis spätestens zum Spielende mitteilen, dass sie an einer Gemeinschaftsaktion teilgenommen hat. (Tipp: Teilt den Bahnhof so früh wie möglich mit, da die Miete von Stunde zu Stunde mehr werden kann. Es empfiehlt sich, alle angefahrenen Bahnhöfe stündlich der Spielzentrale mitzuteilen.)

vii. Ereignisfelder (neu 2015)
Es gibt Ereignisbahnhöfe, an denen ab 10 Uhr Ereignisse stattfinden. Die Ereignisse werden spätestens eine Woche vor Abfahrt auf der Homepage bekannt gegeben. Jede Gruppe kann maximal drei Ereigniskarten ziehen! Teilt man ein Ereignis mit einer anderen Gruppe, so kann man Zusatzpunkte einfahren. Einschränkung: Die Gruppen müssen aus verschiedenen Orten stammen und man kann mit jeweils einer Gruppe nur einen Auftrag ausführen. (Ihr könnt also nicht mit zwei Gruppen alles erledigen) Gruppen können sich hierfür unterwegs absprechen, wenn sie sich treffen. Aber auch über die Facebook-Gruppe können sich Gruppen zusammenschließen.

viii. Einkünfte
Für alle eigenen Bahnhöfe erhält die Gruppe zu jeder vollen Stunde die „Streckenmiete“. Zusätzlich erhält die Gruppe Miete auf den Bahnhof, wenn eine andere Gruppe den Bahnhof anfährt. Die Miete hängt vom Bahnhof und dessen Ausbaustufe ab. Besitzt eine Gruppe zwei „Pärchen“-Bahnhöfe, verdoppeln sich für diese beiden die Einkünfte (vgl. Bahnhofsliste).
Für Gemeinschaftskarten und Ereigniskarten werden der Gruppe ebenfalls Einkünfte gutgeschrieben. Näheres ist auf den Karten beschrieben.

ix. Sieger
Gewonnen hat, wer am Schluss am meisten Geld hat und wer rechtzeitig am Zielbahnhof eintrifft.

4) Internet
Wir gehen davon aus, dass es im heutigen elektronischen Zeitalter in jeder Gruppe eine(n) Mitspieler(in) geben wird, der Zugriff auf das Internet hat und ihr so auch die Ereigniskarten abrufen und spielen könnt. Alternativ bieten viele Bahnhöfe ein W-Lan-Netz an, die genutzt werden können. Einige hiervon werden sogar kostenlos zur Verfügung gestellt. Wir würden uns freuen, wenn ihr uns die Freude machen würdet und von unterwegs eure Eindrücke und Fotos in unserer Facebookgruppe postet.
Der Jambotrain läuft auch ohne elektronische Hilfsmittel. Dann müsst Ihr allerdings Telefonzellen suchen… Fotos, Kommentare, etc. dürfen während des Spiels (auch aus dem fahrenden Zug) gepostet werden. Die über das Internet bekannt gegebenen Zusatzaufgaben geben keinen Geld-Ertrag.
Weitere Informationen unter: www.jambotrain.de

5) Fotos und Filme
Wir würden uns wieder über viele tolle Fotoaufnahmen von eurem Jambotrain-Abenteuer freuen, damit wir sie auf unserer Jambotrain-Homepage für alle Jambotrainer onlinestellen können. Die Fotos könnt ihr direkt am Abschlussort einem der Jambotrain-Organisatioren geben oder per E-Mail an fotos(at)jambotrain(dot)de.


Tipps: Lest Euch die Spielregeln durch, seht Euch die Bahnhofsliste, Ereigniskarten etc. an und überlegt Euch eine Taktik, um das Spiel zu gewinnen.
Änderungen in Kurzform:

  • Abstempeln der Stempelkarten ist nur noch nötig, wenn die Gruppe den Zug wechselt. Fährt ein Zug mehrere Spielbahnhöfe an, so können diese auch ohne Stempelnachweis gekauft, besucht, etc. werden. Als Nachweis reicht die Angabe des Verkehrsmittels, welches zwischen zwei Stempeln genutzt wurde.
  • Gemeinschaftsfelder: Hier finden Gemeinschaftsaktionen statt. (z. B. das Treffen aller Gruppen an einem Ort.)
  • Ereignisfelder: Es gibt Aufgaben für die Gruppen, die ab 10:00 Uhr an verschiedenen Bahnhöfen erledigt werden müssen. Die Ereignisse werden kurzfristig bekannt gegeben.

Seite drucken

Die aktuellen Spielregeln könnt ihr in unserem Downloadbereich herunterladen!